Sie sind hier: Home > News 2010/2011

News 2010/2011 von der UDO ERPENSTEIN GmbH

 

02.12.2011 | Betriebsausflug – Innovative Elektrowelten Bielefeld

Innovative Elektrowelten Bielefeld - Besuch Erpenstein

Am Freitagnachmittag bot sich für uns, die Elektro Erpenstein GmbH aus Münster, die Möglichkeit innovative Technik live zu erleben. Dabei ging es nach Betriebsschluss um 14.00 Uhr mit dem Bus zur EFG - Elektrofachgroßhandel Cordes & Graefe Brand KG nach Bielefeld.

Bereits die Fassade des Gebäudes spricht für sich, der Besucher wird von einer großzügigen Glasfront mit den Elementen Stahl und Beton empfangen, moderne LED-Straßenbeleuchtung weist den Besuchern den Weg zum Eingang.

Technik auf 400 m²

Nach dem Empfang und einer Firmenvorstellung konnten sich die Mitarbeiter auf über 400 m² im ersten Geschoss über Neuigkeiten aus den Bereichen Haustechnik und Sicherheit, regenerative Energiesysteme, Licht und Kommunikation sowie moderne Elektroinstallation informieren. Alle Systeme sind voll funktionsfähig und die Mitarbeiter der Udo Erpenstein GmbH nutzten die Gunst der Stunde um eine Vielzahl von Funktionen zu testen. Die Ausstellung ist in verschiedene Themenbereiche unterteilt, Lösungsmöglichkeiten für moderne Büros, Besprechungsräume, Ladenausstattungen sowie den Industriebereich werden vorgestellt.

Moderne Lichttechnik mit KNX

Ein weiteres Highlight der Ausstellung ist die voll funktionsfähige Küche mit seinen Kochinseln in Kombination mit moderner KNX-Technik. Nach einer Stärkung am Buffet erfolgte die Besichtigung der Bäderausstellung im Erdgeschoss der Elektrowelten. Auch hier zeigte sich, dass bei der heutigen Raumgestaltung das Thema Licht & LEDs eine große Rolle spielt. Gezielte Lichtakzente schaffen eine wunderschöne Atmosphäre und setzen die großzügigen Glasfronten, Natursteine, exklusive Materialien und die Vielzahl von Designformen in ein ganz besonders Ambiente.

Wir kommen wieder

Im Anschluss der Besichtigung konnten sich die Mitarbeiter von Elektro Erpenstein in lockerer Runde mit den Experten der Ausstellung austauschen und viele Eindrücke nach Münster mitnehmen. Die Firma Udo Erpenstein GmbH – Elektrotechnik bedankt sich bei der EFG Cordes & Graefe Brand KG aus Bielefeld und freut sich im nächsten Jahr die Küche auch einmal real zu nutzen!

 
 

29.11.2011 | Aktion: alte gegen neue Medientechnik

Crestron, alte gegen neue Medientechnik

Wir die Firma Elektro Erpenstein GmbH mit Sitz in Münster – Roxel führen gemeinsam mit unserem Partner Crestron Germany GmbH in unserem Einzugsgebiet Nordrhein-Westfalen und Münsterland die Aktion „Analog zu digital Trade-in Programm“ durch.

Warum jetzt auf digitale Technik wechseln?

Die großen Hersteller der Computerbranche Intel, AMD, Dell, Lenovo und LG haben angekündigt, ab dem Jahr 2013 die Produktion der analogen Schnittstellen (VGA, LVDS, DVI-I) schrittweise einzustellen. Deshalb denken Sie bei der Neuausstattung, Erweiterung sowie bei Planungen von Ausschreibungen schon jetzt an die neue hochauflösende Technik (HD-Schnittstellen), wie zum Beispiel DisplayPort und HDMI.

Bis zu 100 % Gutschrift des damaligen Anschaffungspreises!

Sie planen die Erneuerung Ihrer alten analogen Medientechnik? Je nach Umfang wird Ihre alte analoge Technik mit bis zu 100 % gutgeschrieben, das heißt Sie haben Ihre Anlage über mehrere Jahre quasi kostenlos genutzt. Egal welche Systeme Sie zur Zeit nutzen.

Nehmen Sie persönlichen Kontakt auf:

Udo Erpenstein GmbH - Elektrotechnik
Holger Möntemann
E-Mail: Nachricht schreiben

Mehr Informationen hier:

Flyer

 
 

22.11.2011 | ELA-Fachhandelsstützpunkttagung West bei Elektro Erpenstein

ELA-Fachhandelsstützpunkttagung West bei Elektro Erpenstein

Die diesjährige ELA-Fachhandelsstützpunkt-Tagung für den Bereich West der EVI Audio GmbH (Electro-Voice, Dynacord) fand dieses Jahr bei der Udo Erpenstein GmbH in Münster statt, Fotos vom Treffen können Sie hier ansehen:

Mehr Fotos…

 

15.11.2011 | Workshop zum Thema ELA und SAA

Workshop ELA und SAA in Parkhotel Hohenfeld in Müster

Gestern führte die Udo Erpenstein GmbH – Elektrotechnik zusammen mit der EVI Audio GmbH (Dynacord) einen Lehrgang zum Thema Elektroakustische Sprachalarmanlagen und Notfallwarnsysteme im Parkhotel Hohenfeld in Münster durch. Nach der Begrüßung der 45 Teilnehmer durch Herrn Torsten Claus, stellte dieser in einer kurzen Präsentation den Kursteilnehmern die Firma Elektro Erpenstein vor.

Die Norm ist keine Vorschrift

Danach informierte Rechtsanwalt Norbert Küster aus Bonn über aktuelle Entwicklungen und Rechtvorschriften zum Thema: "Haftung des Fachplaners, Errichters, Sachverständigen für einen effektiven Brandschutz". Dabei räumte der Rechtsanwalt mit Vorurteilen und Halbwissen auf: "Die Norm ist keine Vorschrift, gültig ist der aktuelle Stand der Technik." Anhand von zahlreichen Gerichtsurteilen und aktuellen Präsenzfällen brachte Herr Küster das komplizierte Thema "Recht und Gesetz" den Gästen verständlich dar.

Anschließend erfolgte die Mittagspause, wo es für die Teilnehmer des Lehrgangs ein Drei-Gänge-Menü zu Stärkung gab. Viele nutzten die Pause um ihr Wissen auszutauschen und weitere Fachgespräche zu führen.

Neuigkeiten DIN VDE 0833-4 bei ELA und SAA

Gut gestärkt ging es im Anschluss mit den Referenten Dipl.-Ing. Claus-Peter Sterling vom ZVEI und DKE weiter. Dieser Informierte über Neuerung der DIN VDE 0833-4 bei ELA sowie SAA und zum Thema: "Elektroakustische Sprachalarmierung zur Räumung von Gebäuden". Dabei konnte Herr Sterling auf seine umfangreiche Praxiserfahrung zurückgreifen und brachte den Anwendern neue Erkenntnisse bei. Zum Abschluss seines Vortrages hielt Herr Sterling für die Teilnehmer noch einen Multiple-Choice-Test bereit. Anhand von 20 Fragen konnte man sein erworbenes Wissen sofort überprüfen, was zu einer lebhaften Diskussion führte.

Moderne Architektur ist eine Herausforderung für Elektroakustik

Danach informierte Herr Dipl.-Ing. Richard Merget von der EVI Audio GmbH über das Thema: "Grundlagen der Sprachverständlichkeit in Beschallungssystemen". "Der natürliche Feind des Elektroakustikers ist der Architekt", so erläuterte Herr Merget, "die moderne Architektur aus Glas, Stahl und Beton stellt uns als Techniker vor große Herausforderungen." Themen wie der Unterschied zwischen Hall und Echo, die Bündelungsenergie, Q-Faktor, Störgeräuschpegel, Direktschallpegel, Nachhallpegel und Direkthallpegel wurden besprochen.

Durch zahlreiche Praxisbeispiele, wie das Berliner Olympiastadion, der EZB Neubau in Frankfurt oder das Fußballstadion in München wurden Lösungen und bauliche Maßnahmen zur Verbesserung der Sprachverständlichkeit in Gebäuden aufgezeigt, so ging Herr Merget gezielt auf die technischen Eigenschaften und Vorteile von Linienstrahler (Line Arrays) ein und zeigte mit Computersimulationen die Vorteile moderner Technik und Lösungskonzepte im Audiobereich.

Die Firma Udo Erpenstein GmbH – Elektrotechnik bedankt sich bei allen Referenten und Teilnehmern des Workshops und ist davon überzeugt, dass man mit neuen Erkenntnissen und Anregungen vom Lehrgang nach Hause gegangen ist. Die Unterlagen werden Sie in Kürze in Verbindung mit einer kleinen Überraschung erhalten.

Mehr Fotos…

 
 

20.10.2011 | St. Johnnes Nepomuk erscheint in neuem Glanz

St. Johnnes Nepomuk, Burgsteinfurt

Die Renovierungs- und Umgestaltungsarbeiten in der Pfarrkirche St. Johannes Nepomuk sind nach zwölfwöchiger Arbeit abgeschlossen worden. Zum "Eröffnungstag“ am 16.10.2011 konnten sich die Besucher einen Eindruck von ihrer neu gestalten Kirche verschaffen. Dabei waren die Gottesdienstbesucher besonders von der schönen Beleuchtung der Pfarrkirche in Burgsteinfurt angetan.

Die Planung und Ausführung dieser Lichtinstallation führten wir, die Firma Udo Erpenstein GmbH aus Münster-Roxel, durch.

Moderne Technik

Dabei befindet sich jetzt in den historischen Gemäuern der Kirche modernste Technik um die Beleuchtung zu bedienen. Die Lichtsteuerung wird über eine EIB/KNX-Anlage und LC-Display mit Touchfunktion (Touchscreen), wie man es von Smartphones kennt, ausgeführt. Auf dem Bildschirm wird der Grundriss der Kirche visualisiert und der Benutzer kann über ein intuitives Menü verschiedene Funktionen steuern. So können zum Beispiel verschiedene Lichtstimmungen eingestellt werden oder gezielt bestimmte Leuchten ausgewählt werden.

Pendelleuchten für Licht-Ambiente

Jede der 19 Pendelleuchten mit Hochvolt-Halogenleuchtmittel die in einer Höhe zwischen 4,24 - 4,50 Meter postiert sind, hat drei getrennte Strahlmöglichkeiten nach oben, zur Seite und nach unten, die auch dimmbar sind.

Die Lichtszenen können individuell der Liturgie angepasst werden und St. Johnnes Nepomuk erscheint somit im neuen Glanz.

 
 

17.10.2011 | Einladung zum Workshop - Bosch Sicherheitssysteme GmbH

Schloss Hohenfeld Münster Bild vergrößern

Am 15.11.2011 laden wir, die Udo Erpenstein GmbH – Elektrotechnik, zusammen mit der Bosch Sicherheitssysteme GmbH zum Workshop "Elektroakustische Sprachalarmanlagen / Notfallwarnsysteme" nach Münster ein.

Der Workshop findet im Parkhotel Schloss Hohenfeld in Münster statt. Die Veranstaltung richtet sich an Fachplaner für den Bereich Sprachalarmierung. Weitere Informationen zur Anmeldung, dem Programmablauf und weiteren Details entnehmen Sie bitte dem Anhang.

Themen der Veranstaltung

  • Haftung des Fachplaners, Errichters, Sachverständigen für einen effektiven Brandschutz
  • Mit Sprachdurchsagen Gebäude schnell und gezielt räumen
  • Elektroakustische Alarmierungseinrichtungen als Sprachalarmanlagen
  • Schwerpunkte der neuen Norm DIN/VDE 0833-Teil 4
  • Grundlagen der Sprachverständlichkeit in Beschallungssystemen

Veranstaltungsort

Parkhotel Schloss Hohenfeld, Dingbängerweg 400, 48161 Münster

Anhang

 
 

31.08.2011 | Neue Firmenwebseite

Udo Erpenstein GmbH Elektrotechnik, Fotoshooting, neue Webseite Bild vergrößern

Ab sofort präsentiert sich die Udo Erpenstein GmbH – Elektrotechnik in einem neuen zeitgemäßen und frischen Design im Internet, was ein Teil der neuen Corporate Design Strategie (Unternehmenserscheinung) der Geschäftsleitung ist.

Die neue Webseite unterteilt sich in drei Hauptkategorien: Dienstleistungen, Service und Referenzen.

Dabei informieren wir die Besucher der Webseite über Neuigkeiten aus dem Unternehmen und in Zukunft über aktuelle Projekte inklusive Projektbeschreibung und Fotos von der Baustelle.

Anlässlich der Überarbeitung der Firmenhomepage fand am 10.06.2011 ein professionelles Fotoshooting mit allen Mitarbeitern der Firma statt. Die Resultate können Sie unter anderem im Bereich Dienstleistungen und der Kategorie Firma betrachten. Ein Gruppenfoto und eine Visitenkarte von jedem Mitarbeiter macht die Kontaktaufnahme mit uns noch einfacher und erhöht die Servicequalität.

Im Bereich Service stellen wir für Sie nützliche Informationen und Datenblätter zum Download bereit.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Surfen auf unserer neuen Webseite und freuen uns über Ihr Feedback.

 
 

01.07.2011 | Weitere Verstärkung im Team der Udo Erpenstein GmbH aus Münster

Susanne Lueken Bild vergrößern

Auch im Bereich der Büroorganisation haben wir uns verstärkt, für die Verwaltung und Administration haben wir Frau Susanne Lüken eingestellt.

Sie können Frau Lüken ab sofort wie folgt kontaktieren:
Telefon: 02534 9734-42
E-Mail: Nachricht schreiben

Wir wünschen Frau Lüken alles Gute und viel Erfolg bei der Udo Erpenstein GmbH - Elektrotechnik.

     

04.05.2011 | Schulung ABB am Firmensitz in Münster - Roxel

Udo Erpenstein GmbH - Elektrotechnik in Münster - ABB Schulung

Die Udo Erpenstein GmbH – Elektrotechnik legt großen Wert auf die Weiterbildung seiner Mitarbeiter um den technischen Fortschritt führend zu begleiten. Deshalb fand heute ein Inhouse-Workshop der Projektleiter im Bereich Lichtsteuerung (DALI - Digital Addressable Lighting Interface) mit Vertretern der Firma ABB statt. Bei diesem Tagesseminar konnten die Teilnehmer interessante Einblicke gewinnen, die für den praktischen Anforderungskatalog unserer Kunden sicherlich von Nutzer sein werden.

Mehr Fotos…

 

01.04.2011 | Firmenausflug nach Heidelberg zu ABB Stotz-Kontakt GmbH

Udo Erpenstein GmbH - Elektrotechnik in Münster - Firmenausflug

Der diesjährige Firmenausflug der Firma Udo Erpenstein GmbH – Elektrotechnik fand zur Firma ABB Stotz-Kontakt GmbH nach Heidelberg statt. Dabei war für alle Mitarbeiter frühes Aufstehen angesagt. 5.00 Uhr ging es vom Firmensitz in Münster Roxel mit dem Bus nach Heidelberg.

Im Werk von ABB angekommen wurden die Mitarbeiter über die Neuerungen und technologischen Trends im Bereich Schalt- und Steuerungstechnik informiert. Dazu zählten das Thema KNX/EIB, DALI und Normen. Nach der Präsentation der Firmenhistorie stand eine Werksbesichtigung an, wo wir interessante Eindrücke vom Unternehmen ABB gewinnen konnten.

Am späten Nachmittag ging es weiter nach Mannheim, wo die Mitarbeiter ihre Teamfähigkeit und fahrerisches Können auf einer Kartbahn unter Beweis stellten. Wie aus der Formel-1 bekannt, ging es vom freien Training über das Qualifying bis zum Team-Rennen um den Sieg. Das Team-Rennen fand in 2er Gruppen mit fliegendem Fahrerwechsel statt und nach 45 Minuten standen die Platzierungen fest. Den schönen Tag ließen wir im Hotel ausklingen.

Am zweiten Tag war die Rückfahrt nach Münster angesagt, wobei die Erpenstein GmbH noch einen Zwischenstopp in Sinsheim im Auto & Technik Museum einlegte. Hier konnten sich die Mitarbeiter über Oldtimer, Formel-1 Fahrzeuge, Flugzeuge, Motorräder, Nutzfahrzeuge, Lokomotiven, mechanische Musikinstrumente und Sportwagen informieren.

Ein ereignisreicher Firmenausflug bei bester Stimmung und guten Wetter ging damit zu Ende.

Mehr Fotos…

 
 

05.02.2011 | Von der Pike auf gelernt - Raphael Stapel ist Bürokaufmann mit technischem Know-how

Holger Möntemann, Raphael Stapel, Udo Erpenstein - Chance 2011 Ausbildungsreport Münsterland

Zwei Schreibtische stehen in dem überaus modern wirkenden Büro der Firma Udo Erpenstein GmbH – Elektrotechnik. Einer davon ist der von Raphael Stapel.

Der 22-Jährige hat hier seinen festen Arbeitsplatz und als gelernter Bürokaufmann für den Bereich Einkauf/Kalkulation zuständig. Er hat seinen Beruf von der Pike auf gelernt. „Hier bei der Udo Erpenstein GmbH“, verrät er und erzählt von dieser Zeit. Nachdem er mit Erfolg die Höhere Handelsschule abgeschlossen und sein Fachabi für Wirtschaft und Verwaltung in der Tasche hatte stand für ihn fest: „Ich möchte eine kaufmännische Ausbildung absolvieren.“

Firma mit gutem Namen

Raphael Stapel informierte sich und schrieb Bewerbungen. „Vor allem Firmen, die im technischen Bereich ausbilden, haben mich besonders interessiert.“ Die Firma Erpenstein GmbH bot ihm das, was er sich vorgestellt hatte. Das 1969 von Udo Erpenstein gegründete Unternehmen hat sich im Laufe der Jahre nicht nur stark entwickelt (rund 60 Mitarbeiter zählt das Unternehmen heute), sondern sich auf dem Gebiet Elektrotechnik einen guten Namen weit über die Grenzen Münsters hinaus gemacht.

„Man muss sich breit aufstellen“, hat Firmengründer Udo Erpenstein früh erkannt und sich darüber hinaus durch Flexibilität am Markt etabliert und profiliert. Mit den Bereichen Elektro- und Kommunikationstechnik, Medien- und Sicherheitstechnik sowie als Vertriebs- und Servicepartner der Firmen Dynacord, Electro Voice (Audiotechnik) und D+H (Rauch- /Wärmeabzugsanlagen) bietet das Unternehmen, das heute von Udo Erpenstein, seiner Tochter Svenja und Holger Möntemann geführt wird, gleich mehrere Fachbereiche an, auf denen sie als Experten gelten und sich einen mehr als guten Namen bis in höchste Kreise, wie u.a. in öffentlichen, medizinischen und sicherheitsrelevanten Einrichtungen, gemacht haben.

Raphael wurde detailliert in alle Bereiche des Betriebes eingewiesen. Sein Interesse gerade in Bezug auf das Thema Technik erleichterte ihm dabei vieles und eröffnete ihm auf der anderen Seite ganz neue Perspektiven.

Alle Bereiche durchlaufen

Durch das technische Grundverständnis, was Raphael mitbrachte, fielen ihm das Erlernen elektrotechnischer Grundlagen und die Arbeit im Büro leicht. „Ich habe alle Bereiche des Unternehmens kennen gelernt und bin dann gezielt im Bereich Einkauf/Kalkulation eingesetzt worden“, erzählt der 22-Jährige begeistert. Zwei Mal wöchentlich besuchte er während seiner Ausbildung außerdem die Berufsschule. Seine Ausbildung schloss er mit Bravour als einer der Besten im Ausbildungsjahr ab und wurde obendrein belohnt. „Ich durfte zum praktischen Leistungswettbewerb nach Dortmund“, erzählt er. Dort legte er auf Bundesebene erfolgreich die Prüfung ab und erhielt Fördermaßnahmen, die es ihm ermöglicht haben gleich eine Weiterbildungsmaßnahme in Angriff zu nehmen.

Momentan drückt er jeden Mittwochabend und samstags beim HBZ die Schulbank, um sich auf seine Prüfung zum Bürofachwirt „Personal/Rechnungswesen“ vorzubereiten. Sein Ziel ist es, anschließend noch eine Weiterbildung zum Betriebswirt zu machen. Seinem Arbeitgeber gefällt es, wie sich Raphael Stapel in das Unternehmen einbringt und übernahm den einstigen Azubi in ein festes Arbeitsverhältnis.

Artikel lesen

Mit freundlicher Genehmigung von der Lensing Medien GmbH & Co. KG (Münstersche Zeitung).

 
 

25.08.2010 | Udo Erpenstein GmbH im TV – WDR Lokalzeit Münsterland

Bilal Asmaty von der Udo Erpenstein GmbH bei Dreharbeiten von der Lokalzeit Münsterland

Im Sommer 2010 investierte die Stadt Münster 6 Millionen Euro in die Erneuerung seiner Schulen. Unter anderem auch in das Hans-Böckler-Berufskolleg in Münster. Dabei fanden umfangreiche Umbaumaßen im Erdgeschoss des Berufskollegs für die neue Mensa, das Lehrerzimmer und den Aufenthaltsbereich der Schüler statt.

Anlässlich dieser Erneuerungsmaßnahmen drehte die Lokalzeit Münsterland einen Beitrag über die Arbeiten am Hans-Böckler-Berufskolleg (HBBK) in Münster. Als Interviewpartner kommt Bilal Asmaty, Mitarbeiter der Firma Udo Erpenstein GmbH - Elektrotechnik aus Münster, zu Wort. Das Video kann auf YouTube angesehen werden.

Akutelles Bildmaterial verfügbar

Im Videobeitrag sind noch die Roharbeiten zu sehen, Fotos vom fertigen Projekt finden Sie hier…

Seit Jahren erfolgreiche Zusammenarbeit

Das Hans-Böckler-Berufskolleg betreuen wir schon länger und führten in der Vergangenheit schon mehrere Projekte erfolgreich durch (IT-Vernetzung, ELA-Anlage, Elektrotechnik, etc.).